Skip to main content

Zahlung per Kreditkarte in Pokerräumen – Schnell und einfach

KreditkartenPokerSeit Tag Eins gehört die Kreditkarte zum Repertoire von allen Pokerräumen im Netz. Keine andere Zahlungsmöglichkeit freut sich über derart viele Nutzer, die von überall auf der Welt ihre Zahlungen vornehmen können. Über die Grenzen der Pokertische hinaus begleitet die Kreditkarte ohnehin schon unser tägliches Leben, so dass die Benutzung für die Poker Einzahlungen natürlich nicht fern liegt. In der Tat können mit der Kreditkarte problemlos und einfach Zahlungen an die Pokerräume vorgenommen werden. Hier punktet die Kreditkarte vor allem durch eine sekundenschnelle Gutschrift des Einzahlungsbetrags und die einfache Handhabung. Gleichzeitig werden aber auch die Sicherheitsfaktoren ständig weiter verbessert, so dass die Kunden nicht nur schnell und einfach einzahlen können, sondern vor allem auch sicher. Durch die direkten Ansprechpartner in Form der kartenausstellenden Institute weiß sich der Pokerspieler zudem jederzeit in sicheren Händen.

Echtgeld einzahlen per Kreditkarte beim Online Poker:

  • Das Geld erscheint sofort in Ihrem Spielkonto
  • Kostenlos Ein – und Auszahlen
  • Kreditkartenzahlungen sind Schnell & Sicher

Funktionsweise der Kreditkarte: Unkompliziert und sicher

poker-bezahlung-iconDie Funktionsweise der Kreditkarte ist hinlänglich bekannt. Die Hausbank des Kunden erteilt ihm eine Kreditkarte mit einem bestimmten Limit, welches sich nach der Höhe des monatlichen Einkommens richtet. Über dieses Guthaben kann der Kunde dann frei verfügen, indem er es zum Beispiel als Bargeld von seiner Karte abhebt oder sein Pokerkonto im Internet auffüllt. Nach einem festgelegten Abrechnungszeitraum wird der Kreditbetrag dann vom Referenzkonto des Kunden abgebucht. Für die Zahlung ist immer die Angabe der Kartenprüfnummer erforderlich, welche sich auf der Rückseite der Karte befindet. Darüber hinaus sind auf der Karte auch noch der Name des Karteninhabers, die eindeutige Identifikationsnummer der Kreditkarte, das Verfallsdatum und die Prüfziffer zu finden. Eine PIN ist nur für die Bargeldverfügung notwendig, Zahlungen bei Online Pokerräumen werden ausschließlich mit der Kartenprüfnummer abgewickelt.

Neben den Einzahlungen können die Pokerspieler auch ihre Auszahlungen auf die Kreditkarte vornehmen. Der Auszahlungsbetrag wird dann als Guthaben auf der Kreditkarte verbucht und je nach Bedingungen der Kreditkartengesellschaft mit der nächsten Abrechnung gutgeschrieben oder mit anderen Positionen verrechnet.

Kreditkarten Pokeranbieter

Kreditkarten bieten seinen Kunden nach wie vor das bequeme und sichere Zahlen bei Pokerseiten. Doch welche Pokerseiten akzeptieren Kreditkarten und was kostet das? Diese drei Pokeranbieter sind seriös und arbeiten nehmen Einzahlungen per Kreditkarte kostenlos entgegen:

PokerStars Kreditkarten

PokerStars nimmt bereits seit seiner Gründung Kreditkartenzahlungen an. Die große Mehrheit aller Pokerspieler zahlt nach wie vor mit der Zahlungsmethode. Es geht einfach und ist binnen von Minuten auf Ihrem Konto!

PokerStars Testbericht und Erfahrungen

600,00 $

Spiele im größten Pokeraum der Welt!
TestberichtZum Anbieter

888 Kreditkartenzahlungen

888poker-logo888 Poker ist zu recht unser Testsieger 2016. Der Casino & Pokeranbieter überzeugt mit kostenlosen Kreditkartenzahlungen und einem außergewöhnlichen No Deposit Bonus.

$88 GRATIS! Ohne Einzahlung!

Melden Sie sich jetzt an und erhalten $88 GRATIS zum Spielen bei 888poker:

  1. Downloade 888Poker
  2. Melden Sie sich mit einer gültigen E-Mail-Adresse an.
  3. Checken Sie E-Mails und forderen Sie Ihre $88 GRATIS an

 

88$ Gratis holen bei 888Poker

Vor- und Nachteile der Kreditkarte: Sicherheit an erster Stelle

poker-lizenz-iconDie Kreditkarte wird natürlich immer durch umfangreiche Sicherheitsmaßnahmen begleitet. Die kartenausstellenden Unternehmen halten sich immer auf dem neuesten Stand und bieten ihren Kunden einen Rundum-Schutz, der auch mit einer telefonischen Not-Hotline verbunden ist. Diese kann rund um die Uhr erreicht werden und kümmert sich zum Beispiel bei einem Verlust oder Diebstahl der Karte um den weiteren Ablauf. Darüber hinaus sind auch die Kartenzahlungen an sich vollkommen sicher und geschützt. Mit der individuellen Kartenprüfnummer wird die Zahlung dann noch einmal abgesichert. Gleichzeitig genießen viele Pokerspieler aber auch die Geschwindigkeit der Zahlungsabwicklung. Zahlt man mit der Kreditkarte in einem Pokerraum ein, steht der Einzahlungsbetrag schon wenige Sekunden später auf dem Konto zur Verfügung. Eine Auszahlung ist auch möglich, welche durch den Wegfall der „Zwischenstation“ Bank ebenfalls relativ zügig gutgeschrieben wird. Vermutlich der größte Pluspunkt der Kreditkarte ist aber die enorme Reichweite. In jedem Pokerraum ist die Zahlung mit der Kreditkarte möglich, wodurch den Inhabern bei der Auswahl ihres Anbieters freie Hand bleibt.

Große Nachteile gibt es bei der Benutzung der Kreditkarte nicht. Lediglich die Gebühren können hier einen bitteren Beigeschmack verursachen, denn in manchen Fällen können diese bei den Anbietern recht happig sein. Diesen Nachteil kann man aber einfach umgehen, in dem man sich bereits im Vorfeld über die Gebühren der einzelnen Pokerräume informiert. Bei den meisten Kreditkartenanbietern sind die Online Zahlungen nämlich gebührenfrei.

Schritt für Schritt Anleitung: So läuft die Zahlung per Kreditkarte

Viel unkomplizierter als die Zahlung mit der Kreditkarte kann eine Online Einzahlung nicht sein. Als Pokerspieler muss man nur wenig beachten und kann innerhalb von wenigen Sekunden sein Pokerkonto mit dem gewünschten Betrag auffüllen:

  1. Einzahlungsbetrag festlegen: Um eine Einzahlung mit der Kreditkarte vorzunehmen, muss der Kunde nur bei seinem jeweiligen Pokerraum den gewünschten Einzahlungsbetrag auswählen und die Kreditkarte als Zahlungsmethode auswählen. In der Regel öffnet sich dann das Einzahlungsfenster, wo die Kreditkartendaten eingegeben werden müssen. Einige Pokerräume können diese Angaben auf Wunsch speichern, damit künftige Kreditkartenzahlungen noch schneller von der Hand gehen.
  2. Mit der Prüfnummer bestätigen: Die PIN ist für die Einzahlung im Pokerraum nicht entscheidend, sondern stattdessen wird die Zahlung mit der Eingabe der Kartenprüfnummer in Auftrag gegeben. Diese befindet sich auf der Rückseite der Kreditkarte und muss bei jeder Zahlung im Internet angegeben werden.
  3. Pokern: Innerhalb von wenigen Sekunden steht der Einzahlungsbetrag auf dem Pokerkonto zur Verfügung. Dieser wird anschließend auf der Kreditkartenabrechnung mit aufgeführt und nach einer gewissen Zeit vom Referenzkonto abgebucht.

Pokerspieler, die ihren Gewinn über die Kreditkarte auszahlen lassen wollen, können das ebenfalls tun. Diese Option steht aber nicht bei allen Kreditkarten zur Verfügung, so dass im Zweifel die Bank oder das Karteninstitut weiterhelfen kann. Gängig ist bei der Auszahlung auf eine Kreditkarte eine Dauer von circa zwei bis fünf Werktagen.

Kosten für Transaktionen: Normalerweise keine Gebühren fällig

poker-angebote-iconDie Pokerräume sind im Umgang mit der Kreditkartenzahlung noch sehr spielerfreundlich. Während viele andere Shops die Zahlungen mit der Kreditkarte mit Gebühren versehen, verzichten die Poker Anbieter größtenteils auf diese Maßnahme. Vom kartenausstellenden Institut werden üblicherweise ebenfalls keine Gebühren für die Zahlung im Internet erhoben. Fallen Gebühren seitens des Pokerraums an, werden diese vorher aufgeführt. Dabei muss der Spieler aber bedenken, dass diese direkt bei der Einzahlung mit abgezogen werden. Es wird also mehr Geld von der Kreditkarte abgebucht, als letztendlich auf dem Spielerkonto zur Verfügung steht.

Verfügbarkeit: Zahlungen immer möglich

Die Kreditkarte kann vom Kunden rund um die Uhr benutzt werden. Egal, wann die Abbuchungen getätigt werden, sie tauchen in der Kreditkartenabrechnung auf und werden dann wie gewohnt vom Konto des Karteninhabers eingezogen. Somit haben sich die Pokerspieler, die mit Kreditkarte ihre Einzahlung vornehmen, grundsätzlich ein Stück Unabhängigkeit verschafft. Mitten in der Nacht verlässt schließlich niemand gerne das Haus, nur um online eine Partie Poker spielen zu können. Genutzt werden kann die Kreditkarte aber natürlich immer nur bis zum jeweiligen Limit. Die Pokerspieler dürfen nicht vergessen, dass es sich hierbei um einen Kredit der Bank handelt, der nur bis zu einer festgesetzten Grenze gezahlt wird. Ist das Limit erreicht, werden die Zahlungen abgelehnt. Verfügbar ist die Kreditkarte dann erst wieder, wenn die ausstehende Kreditsumme bei der Bank getilgt wurde.

Sicherheit: Sicherer geht es nicht

sicherheitDie Kreditkarte gilt gemeinhin als die sicherste Zahlungsmethode, wenn gleich auch viele Menschen die Angabe der Kartenprüfnummer im Internet kritisieren. Fest steht allerdings, dass sämtliche Transaktionen und Zahlungsvorgänge bei der Kreditkartenzahlung mit der neuesten Sicherheitstechnik verschlüsselt werden und es für Unbefugte fast keine Zugriffsmöglichkeiten gibt. Die Kartenprüfnummer bietet Absicherung bei den Zahlungen im Netz und Bargeldabhebungen sind darüber hinaus zusätzlich noch mit einer PIN-Abfrage gesichert.

Darüber hinaus ist natürlich auch der Kunde ein Stück weit finanziell abgesichert. Die Bank achtet bei der Erteilung einer Kreditkarte ganz genau auf die Zahlungskraft ihres Kunden. Behält man seine Finanzen ein wenig im Überblick, sind also auch die eigenen Reserven sicher.

Verbreitung: Immer im Portfolio

Verfügbar sind bei den großen Pokerräumen wie 888 Poker, PartyPoker oder Pokerstars meist mehrere Kreditkartenanbieter. Besonders Mastercard und Visa sind hier eigentlich überall anzutreffen und eignen sich für die deutschen Pokerspieler auch am besten. Zahlreiche deutsche Banken vermitteln ihren Kunden die Kreditkarten von Mastercard und Visa. Karteninhaber von American Express müssen sich den Anbieter hingegen etwas genauer ansehen. Generell ist die Zahlung mit einer Kreditkarte aber in jedem Pokerraum möglich und wird von den Spielern auch liebend gerne in Anspruch genommen.

Fazit: Sorgenfreie Poker Zahlungen mit der Kreditkarte

poker-anmeldung-iconDie Kreditkarte war eine der ersten Einzahlungsmethoden für die Pokerräume und hat sich bisher in jedem Repertoire gehalten. Noch immer wird diese Zahlungsmethode von vielen Spielern bevorzugt, denn die Einzahlung wird sehr schnell abgewickelt. Nachdem die Zahlung in Auftrag gegeben wurde, steht das Geld innerhalb weniger Sekunden auf dem eigenen Pokerkonto zur Verfügung. Ähnliches gilt auch für die Auszahlung, denn mit einer direkten Auszahlung wird der Zwischenschritt der Bank übersprungen und die Auszahlungsdauer kann deutlich verkürzt werden. Im Schnitt gehen die Auszahlungen innerhalb zwei bis fünf Werktagen auf der Kreditkarte des Pokerspielers ein.

Gleichzeitig sind die Einzahlungen mit der Kreditkarte aber auch hervorragend gesichert. Bei einem Betrugsverdacht kann der Spieler sich immer an die Hotline des Karteninstituts wenden und findet hier sofort Hilfe. Standardmäßig sind natürlich alle Transaktionen und Zahlungen mit dem größtmöglichen Schutz ausgestattet. Beachten müssen die Pokerspieler lediglich die möglichen Gebühren, die in einigen Pokerräumen anfallen können. Werden diese fällig, dann hält sich die Höhe aber meist in Grenzen und kann vom Spieler leicht überblickt werden. Reizvoll ist hingegen besonders für Highroller, dass die Zahlungen mit der Kreditkarte, wenn überhaupt, mit einem sehr großzügigen Einzahlungslimit verbunden sind.

Zusammenfassung
Datum
Was wurde getestet
Poker Kreditkarten
Autor Rating
41star1star1star1stargray